Evangelischer Kirchenbezirk Villingen

Wechsel im Schuldekanat

Schuldekan Jens-Uwe Zirbel geht in Ruhestand und wird am Donnerstag, dem 7. Februar, in einem Gottesdienst in der Villinger Johanneskirche um 17 Uhr verabschiedet.

Die Bezirkssynode des Kirchenbezirks Vilingen wählt am Freitag, dem 22. Februar, eine/n neue/n Schuldekan/in. Die Synode beginnt um 17.30 Uhr mit einem Gottesdienst mit Prälatin Dagmar Zobel in der Johanneskirche und wird ab 18.30 Uhr mit den Vorstellungen und Wahlen im Martin-Luther-Haus fortgeführt.

Werkstatt zum Weltgebetstag

Samstag, 26. Januar 2019, 14.00 – 18.30 Uhr, Martin-Luther-Haus, Wehrstr. Villingen
„Kommt es ist alles bereit“
Frauen aus Slowenien haben die Gebetsordnung mit dieser Einladung verfasst.
Das Gleichnis vom Festmahl aus dem Lukasevangelium steht im Mittelpunkt. Bilder und Informationen zu diesem kleinen, grünen, schönen Land, wird Agnes Beier aus Bühl in bewährter Weise präsentieren.
Alle Frauen aus dem Bezirk sind eingeladen, sich zur Gebetsordnung, Liedern und Bibeltext, Anregungen für die eigene Gemeinde mit Material mit zu nehmen.
Unkostenbeitrag: 8.–€

Pfarrer Lutz Bauer in der Hochschulseelsorge Furtwangen

Am Dienstag, dem 11. Dezember, wurde Pfarrer Dr. Lutz Bauer in der Furtwanger evangelischen Kirche in einem Gottesdienst mit einem Dienstauftrag an der Furtwanger Hochschule beauftragt.
Der Gottesdienst wurde von Pfarrer Gregor Bergdolt (Bereichsleiter im Oberkirchenrat) und Dekan Wolfgang Rüter-Ebel geleitet. Lutz Bauer wird damit Teil im Team der ökumenischen Hochschulseelsorge in Furtwangen.

Neues Liederbuch für den Gottesdienst

Am 1. Adventssonntag wurde in der Badischen Landeskirche ein neues Liederbuch als Ergänzung zum Gesangbuch eingeführt. Dazu feierten die Vier in der Stadt Vilingen am Sonntag, dem 2. Dezember einen gemeinsamen Gottesdienst in der Markuskirche.
Es ging musikalisch zu: ein Projektchor samt Band haben den Gesang begleitet und unterstützt.

Im Team waren die Musiker Peter Hastedt und Marius Mack, liturgisch waren Pfr. Udo Stober und Dekan Wolfgang Rüter-Ebel aktiv.

Ökumenischer Stadtpilgerweg Villingen

Pilgern – mitten in der Stadt

Zum Pfingstfest wurde ein Büchlein vorgestellt,  es ist für 3,50 Euro in der Tourist-Info und den Villinger Buchläden zu erwerben. Es beschreibt einen Weg durch und um die Villinger Altstadt und lädt an mehreren Stationen dazu ein, diesen Weg auch als inneren Weg zu gehen. Es werden Impulse angeboten, über sich selbst und das Leben in christlich-religiösem Kontext nachzudenken. Start und Ziel ist der Osianderplatz am Riettor. Der Rundweg führt zum Abt-Gaisser-Haus und zum Münster, dann durch die Stadt zur Johanneskirche und weiter an die Brigach. Quer durch die südliche Altstadt geht´s aufs Hubenloch und wieder zurück zu Franziskaner und Rietgarten.

Die Idee dazu kam von einigen Ehrenamtlichen der Kirchengemeinden, der Evangelische Kirchenbezirk Villingen und die Katholische Kirchengemeinde Villingen haben die Idee als Träger übernommen, die auch die nötigen Finanzmittel bereitstellten. Professionell umgesetzt wurde es mit designconcepts GmbH aus Furtwangen.

http://www.stadtpilgerweg-villingen.de/

FreitagsFrauenrunde – Interkultureller Frauentreff

FreitagsFrauen

Freitags, ab 15 bis gegen 17 Uhr.
Ev. Gemeindehaus am Irmapark, Max Egon Straße 21a, Donaueschingen
Frauen jeglicher Kultur, Nationalität, Religion sind herzlich willkommen zum Austausch am Nachmittag, Kinder können gerne mitgebracht werden.

(18. Januar ausnahmsweise in der Stadtbibliothek im Rahmen der Fotoausstellung)
15. Februar (KFD Frauen erzählen über Fasnet),
15. März , 12. April, 17. Mai, 28. Juni, 12. Juli 2019

Wir wollen uns kennen lernen, Erfahrungen teilen, und und …
Infos: Bezirksstelle Fucht und Migration, Tel  07721-845170

Freie Stellen

Derzeit sind im Evangelischen Kirchenbezirk Villingen folgende Stellen zu besetzen:

  • Pfarrstelle in der Kirchengemeinde Donaueschingen (50%)
  • Pfarrstelle in der Paulusgemeinde in der Dienstgruppe Villingen-Stadt (100%)
  • Gemeindediakonenstelle in der Dienstgruppe Villingen-Stadt (87,5%/100%)
  • demnächst: ab Herbst 2019 eine Pfarrstelle in der Kirchengemeinde St. Georgen-Tennenbronn im Predigtbezirk der Lorenzkirche – und ebenso die Pfarrstelle in der Kirchengemeinde Oberbaldingen

Evangelische Kirche Donaueschingen

Engagement für Flüchtlinge und Asylsuchende

Hier geht’s zum Netzwerk Asyl Villingen:
http://vs-hilft.de/ (derzeit nicht erreichbar)
… und hier in Donaueschingen:
http://www.ak-asyl-ds.de/

Bezirksbeaufragte der evangelischen Kirche für Migration und Flucht:
http://ekivill.de/diakonie-und-soziales/flucht-und-migration/

Deutsch Nachhilfe gesucht
Flüchtlinge, die um Unterstützung bitten.
–       Eine 29-jährige sucht Freundin
–       Ein Ehepaar (Anfang 40, chronisch kranker Mann), suchen Kontakt, unterhalten, Kaffee trinken. Können wenig Deutsch.
–       Tochter 17-jährig möchte Klavier lernen
–       Mutter (40) und Tochter (20) suchen Kontakt und möchten Deutsch lernen, Deutsch bereits gut verständlich.
–       Ehefrau (35-jährig), möchte Deutsch lernen
–       Ehefrau (25-jährig), möchte Deutsch lernen
Vielleicht hat jemand ein wenig Zeit und mag hier helfen. Bitte melden Sie sich direkt bei:
Ludwig Winter
Integrationsförderung Villingen-Schwenningen Tel.-Nr.: 07721 / 82-2177
mailto: ludwig.winter@villingen-schwenningen.de

Treffpunkt Menschen ohne Arbeit

Jeden Mittwoch, 9.00 – 12.00 Uhr, Villingen, Haus W4

Nadja Steiger
Telefon: 07721/8451-62
E-Mail: nadja.steiger@diakonie.ekiba.de

mep-Inselcafé

In lockerer Atmosphäre bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen sich austauschen können über Alltägliches, Obenaufliegendes, Erfreuliches und Ärgerliches. Meist findet sich auch eine Gruppe, die miteinander spielt.
Jeden Mittwoch ab 14.30 Uhr, Haus W 4 (Wehrstraße 4) in Villingen

Karin Riedel, Sabine Ramert und Margret Kugler-Paschke
E-Mail: mep@ekivill.de