Evangelischer Kirchenbezirk Villingen

Friedliche Revolution – Die Rolle der Kirchen

Dienstag, 22. Oktober, 19:30 Uhr, Ev. Gemeindehaus,  Max-Egon-Straße 21a, Donaueschingen
Mittwoch, 23. Oktober, 19:30 Uhr, Haus der Begegnung,  Johanniterweg 13, Bad Dürrheim
Donnerstag, 24. Oktober, 19:30 Uhr, Ökumenisches Zentrum, Schwarzwaldstraße 2, St. Georgen

Referentin: Heike Witzel, Halle
Eine Zeitzeugin zieht nach 30 Jahren Bilanz. Wie lebten Christen in der DDR? Wie wurde der Alltag in Ostdeutschland vor und nach der Wende erlebt? Warum konnte Kirche eine so wichtige Rolle in der friedlichen Revolution spielen und was machte sie anziehend für Andersdenkende? Heike Witzel war 27 Jahre alt, als die Mauer fiel. Sie hat die DDR und die Ereignisse 1989/90 als DDR-Bürgerin, engagierte Christin und aus kirchenpolitischer Sicht erlebt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.