Evangelischer Kirchenbezirk Villingen

Vortrag – „Was fremd ist, ist deswegen nicht schlecht“

Flüchtlinge und Vertriebene auf der französisch besetzten Baar

Donnerstag, 15. November, 19.00 Uhr, Münsterzentrum, Kanzleigasse 30, Villingen

Referent: Dr. Mathias Beer, Tübingen

Als Ergebnis des Zweiten Weltkriegs musste der deutsche Südwesten 1,7 Millionen der rund 12,5 Millionen Flüchtlinge und Vertriebenen aufnehmen. Auf diese Zwangsmigration folgte, was weitgehend in Vergessenheit geraten ist, ein langer und konfliktbeladener Prozess, in dessen Verlauf Alt- und Neubürger sich nur allmählich annäherten. Kooperation: Baarverein, Ev. Erwachsenenbildung und kath. Bildungszentrum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.