Evangelischer Kirchenbezirk Villingen

Vortrag – „Was fremd ist, ist deswegen nicht schlecht“

Flüchtlinge und Vertriebene auf der französisch besetzten Baar

Donnerstag, 15. November, 19.00 Uhr, Münsterzentrum, Kanzleigasse 30, Villingen

Referent: Dr. Mathias Beer, Tübingen

Als Ergebnis des Zweiten Weltkriegs musste der deutsche Südwesten 1,7 Millionen der rund 12,5 Millionen Flüchtlinge und Vertriebenen aufnehmen. Auf diese Zwangsmigration folgte, was weitgehend in Vergessenheit geraten ist, ein langer und konfliktbeladener Prozess, in dessen Verlauf Alt- und Neubürger sich nur allmählich annäherten. Kooperation: Baarverein, Ev. Erwachsenenbildung und kath. Bildungszentrum

Vortrag – Und wenn es Gott nicht gibt?

Spurensuche mit einem Philosophen und islamischen Theologen

Montag, 12. November, 19.00 – 20.30 Uhr, Bibliothek Fürstenberg Gymnasium, Humboldtstraße 1, Donaueschingen

Referent: Prof. Dr. Ahmad Milad Karimi, Professor für islamische Philosophie und Mystik


Welchen Standpunkt vertritt der Islam in der Gottesfrage? Und: wie ist im Islam das Gott-Mensch-Verhältnis zu bestimmen? Der Islam versteht sich als eine Offenbarungsreligion. Wie wird diese Offenbarung Gottes verstanden und ausgelegt? Vor diesem Hintergrund werden im Vortrag die Grundzüge des Islams und deren theologischen und mystischen Perspektiven erläutert, um den Wahrheitsanspruch sowie die Toleranzfrage im Selbstverständnis des Islams, das heißt den Ort des Islam in der heutigen Gesellschaft zu thematisieren.

Ahmad Milad Karimi, afghanisch-deutscher Religionsphilosoph, Islamwissenschaftler, Koran-Übersetzer und Autor ist seit Juli 2016 ordentlicher Professor an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

5,00 € (mit Voranmeldung VHS Baar 0771-1001), 7,00 €, Schüler Eintritt frei!!
Kooperation: Ev. Erwachsenenbildung Villingen, Fürstenberg Gymnasium Donaueschingen, VHS Baar

Ökumenische Andacht „Erinnerung und Verantwortung“

Andacht der ACK Villingen zum Gedenken an den Novemberpogrom 1938.

Freitag, 9. November 2018, 18:15 Uhr, Johanneskirche, Villingen, Gerberstraße
ab 19:00 Uhr Gedenken an die Zerstörung des jüdischen Gebetssaals in Villingen vor 80 Jahren sowie die jüdischen Opfer in der NS-Zeit (an der Gedenktafel neben der Johanneskirche).

Bezirkssynode

Am Freitag, dem 19. Oktober, fand ab 17 Uhr im Villinger Martin-Luther-Haus eine öffentliche Tagung der Bezirkssynode statt. Im Zentrum standen ein landeskirchliches Papier zu „Christen und Muslime“, das vorgestellt und diskutiert wurde, und das neue Team der Kantoren im Bezirk und deren Ideen für künfitige Arbeit.

TROST

Die Ausstellung mit Fotografien war bis Mitte Oktober in der Johanneskirche, Gerberstraße, VS-Villingen zu sehen.

Die Ausstellung ist zwar zu Ende, doch die begleitende Veranstaltungsreihe im Kirchenbezirk geht noch bis Ende November.
Infos unter: www.evangelisch-villingen.de

Ökumenischer Stadtpilgerweg Villingen

Pilgern – mitten in der Stadt

Zum Pfingstfest wurde ein Büchlein vorgestellt,  es ist für 3,50 Euro in der Tourist-Info und den Villinger Buchläden zu erwerben. Es beschreibt einen Weg durch und um die Villinger Altstadt und lädt an mehreren Stationen dazu ein, diesen Weg auch als inneren Weg zu gehen. Es werden Impulse angeboten, über sich selbst und das Leben in christlich-religiösem Kontext nachzudenken. Start und Ziel ist der Osianderplatz am Riettor. Der Rundweg führt zum Abt-Gaisser-Haus und zum Münster, dann durch die Stadt zur Johanneskirche und weiter an die Brigach. Quer durch die südliche Altstadt geht´s aufs Hubenloch und wieder zurück zu Franziskaner und Rietgarten.

Die Idee dazu kam von einigen Ehrenamtlichen der Kirchengemeinden, der Evangelische Kirchenbezirk Villingen und die Katholische Kirchengemeinde Villingen haben die Idee als Träger übernommen, die auch die nötigen Finanzmittel bereitstellten. Professionell umgesetzt wurde es mit designconcepts GmbH aus Furtwangen.

http://www.stadtpilgerweg-villingen.de/

FreitagsFrauenrunde – Interkultureller Frauentreff

FreitagsFrauen

Freitag, 16. November 2018, ab 15.00 Uhr
Ev. Gemeindehaus am Irmapark, Max Egon Straße 21a, Donaueschingen
Frauen jeglicher Kultur, Nationalität, Religion sind herzlich willkommen zum Austausch am Nachmittag, Kinder können gerne mitgebracht werden.
Wir wollen uns kennen lernen, Erfahrungen teilen, und und …
Infos: Bezirksstelle Fucht und Migration, Tel  07721-845170

Freie Stellen

Derzeit sind im Evangelischen Kirchenbezirk Villingen folgende Stellen zu besetzen:

  • Pfarrstelle in der Kirchengemeinde Donaueschingen (50%)
  • Pfarrstelle in der Paulusgemeinde Villingen (100%)
  • Gemeindediakonenstelle in der Dienstgruppe Villingen-Stadt (87,5%/100%)
Evangelische Kirche Donaueschingen

Engagement für Flüchtlinge und Asylsuchende

Hier geht’s zum Netzwerk Asyl Villingen:
http://vs-hilft.de/ (derzeit nicht erreichbar)
… und hier in Donaueschingen:
http://www.ak-asyl-ds.de/

Bezirksbeaufragte der evangelischen Kirche für Migration und Flucht:
http://ekivill.de/diakonie-und-soziales/flucht-und-migration/

Deutsch Nachhilfe gesucht
Flüchtlinge, die um Unterstützung bitten.
–       Eine 29-jährige sucht Freundin
–       Ein Ehepaar (Anfang 40, chronisch kranker Mann), suchen Kontakt, unterhalten, Kaffee trinken. Können wenig Deutsch.
–       Tochter 17-jährig möchte Klavier lernen
–       Mutter (40) und Tochter (20) suchen Kontakt und möchten Deutsch lernen, Deutsch bereits gut verständlich.
–       Ehefrau (35-jährig), möchte Deutsch lernen
–       Ehefrau (25-jährig), möchte Deutsch lernen
Vielleicht hat jemand ein wenig Zeit und mag hier helfen. Bitte melden Sie sich direkt bei:
Ludwig Winter
Integrationsförderung Villingen-Schwenningen Tel.-Nr.: 07721 / 82-2177
mailto: ludwig.winter@villingen-schwenningen.de

Treffpunkt Menschen ohne Arbeit

Jeden Mittwoch, 9.00 – 12.00 Uhr, Villingen, Haus W4

Nadja Steiger
Telefon: 07721/8451-62
E-Mail: nadja.steiger@diakonie.ekiba.de